[Rezension] Archangel’s Shadows von Nalini Singh

Inhaltsangabe: In the wake of a brutal war, the archangel Raphael and his hunter consort, Elena, are dealing with the treacherously shifting tides of archangelic politics and the people of a battered but not broken city. The last thing their city needs is more death, especially a death that bears the eerie signature of an insane enemy archangel who cannot— should not—be walking the streets.
This hunt must be undertaken with stealth and without alerting their people. It must be handled by those who can become shadows themselves…
Ash is a gifted tracker and a woman cursed with the ability to sense the secrets of anyone she touches. But there’s one man she knows all too well without a single instant of skin contact: Janvier, the dangerously sexy Cajun vampire who has fascinated and infuriated her for years. Now, as they track down a merciless killer, their cat-and-mouse game of flirtation and provocation has turned into a profound one of the heart. And this time, it is Ash’s secret, dark and terrible, that threatens to destroy them both.

__________________________________________________________________________
Genre:
Paranormal-Romance
Serie: Guild Hunter #7
Erscheinungsdatum: 28. Oktober 2014
Cliffhanger: Nein
HEA/Happy End: Ja

Bewertung: 4 Sterne ✶ ✶ ✶✶

review in english: here!
__________________________________________________________________________

Archangel’s Shadows startet ein paar Wochen nach Archangel’s Legion. Der Krieg gegen …  – Wie wird sie geschrieben? – LOL, naja, egal, also der Krieg aus dem vorherigen Band ist überstanden und New York findet langsam wieder zurück in alte Gewohnheiten.

Ashwini, welche im letzten Band, schwer verletzt wurde, darf endlich wieder arbeiten, bekommt aber von Sara, der Chefin des Guild’s, nur einen sehr einfach Auftrag. Zumindest war er anfangs einfach, dann wurde er kompliziert. Wie gut das Ashwini Hilfe hat, in Form von Janvier.

Ich weiß nicht wirklich, was ich über Archangel’s Shadows sagen soll. Es war wie gewohnt ein gutes Nalini Singh Buch und ich werde auch jedes weitere kaufen – und wenn es nur dafür ist, um endlich herauszufinden, was Naasir ist – aber irgendwie sind Nalini Singh Bücher nicht mehr, das was sie mal waren. Ich vermisse irgendwie dieses “I was just blown away”-Gefühl. Ihre Bücher haben immer noch die gewohnte Qualität und ich habe das Buch auch wieder in einem durchgelesen, aber irgendwie …

Ihre letzten zwei Bücher, sowohl Archangel’s Shadows als auch Shield of Winter (Psy/Changeling #13), haben mich einfach nicht vom Hocker gerissen.

Dennoch war Archangel’s Shadow ein 4-Sterne-Buch, besonders Janvier fand ich toll – und natürlich Naasir und Illium. Gefehlt hat mir allerdings Venom

Gestört hat mich allerdings auch ein bisschen das Hin- und Herspringen zwischen den Charakteren. Es gab natürlich Szenen aus der Sicht von Janvier und Ashwini, aber von Dmitri, Raphael etc pp auch. Das fand ich ein bisschen störend. Es hat nicht meinen Lesefluss behindert, aber dennoch….

Die Story zwischen Ashwini und Janvier war schön beschrieben und baut sich realitisch auf. Die Sache mit Ashwinis Geschwister hätte allerdings, meiner Meinung nach, nicht sein müssen.

Jeder der schon mal ein Nalini Singh Buch in der Hand hatte und dieses auch mochte, wird an Archangel’s Shadows viel Freude haben und wenn ihr Nalini Singh mal ausprobieren wollt, empfehle ich euch mit dem ersten Band zu beginnen.

4 von 5 möglichen Sternen

FYI ich mag die Psy/Changeling-Reihe lieber als die Guild Hunter-Romane, dennoch ist diese Reihe auch gut.

Hier könnt ihr es kaufen: Amazon DE

Advertisements

Leave a comment <3

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s