[Rezension] Onxy von Jennifer L. Armentrout 

Warnung: Falls ihr den vorherigen Teil der Lux-Reihe noch nicht gelesen habt, das aber noch vorhabt, dann lest nicht weiter. Ernsthaft: Nicht lesen! Sagt nicht, ich hätte euch nicht gewarnt.

Blurb: Thanks to his alien mojo, Daemon’s determined to prove what he feels for me is more than a product of our bizarro connection. So I’ve sworn him off, even though he’s running more hot than cold these days. But we’ve got bigger problems.The Department of Defense is here. If they ever find out what Daemon can do and that we’re linked, I’m a goner. So is he. And there’s this new boy in school who’s got a secret of his own. He knows what’s happened to me and he can help, but to do so, I have to lie to Daemon and stay away from him. Like that’s possible. Against all common sense, I’m falling for Daemon. Hard.
But then everything changes… I’ve seen someone who shouldn’t be alive. And I have to tell Daemon, even though I know he’s never going to stop searching until he gets the truth. What happened to his brother? Who betrayed him? And what does the DOD want from them—from me?
No one is who they seem. And not everyone will survive the lies…

__________________________________________________________________________
Genre: Young Adult, Fantasy
Serie: Lux #2
Erscheinungsdatum: 14. August 2012
Cliffhanger: irgendwie ja
HEA/Happy End: Noch nicht

Bewertung: 3 Sterne ✶ ✶ ✶
__________________________________________________________________________

Nachdem ich den vorherigen Teil Obsidian in einem Sitzung durchgelesen hatte, stand fest, dass ich Onxy auch haben musste. Leider hat Onxy meine Erwartungen nicht erfüllt. Versteht mich nicht falsch, ich mochte Onxy, aber da war eine kleine Sache – okay, große Sache -, die mich gestört hat.

Diese kleine Sache ist die Dreiecksbeziehung, die Armentrout einbauen musste. Das war echt nicht nötig. Das Buch wäre auch gut ohne ausgekommen. Wenn man die weiteren Bücher schon gelesen hat, weiß man, warum sie eingebaut wurde, aber als ich das Buch gelesen gelesen hab, war ich einfach nur genervt.

Der einzige Lichtblick in diesem Buch ist Daemon und man kann verstehen, warum er sich so wechselhaft benimmt. Schließlich hat seine Freundin – welche nicht glauben will, dass er wirklich etwas für sie empfindet – noch einen zweiten Freund, names Blake, welchen sie aber eigentlich gar nicht will, da sie Daemon will ugghh. Mädchen entscheide dich endlich mal, willst du ihn oder nicht? Sonst nehme ich Daemon gerne.
Wenn man mal die Dreiecksbeziehung übersieht, war das Buch ganz in Ordnung, vor allem das Ende hab ich so nicht erwartet gehabt.

Der Schreibstil war, wie man es von Jennifer Armentrout gewöhnt ist, flüssig und fesselnd.

Wenn ihr Teil drei der Reihe lesen wollt, würde ich euch empfehlen, Onxy zu lesen. Wenn ihr Fan von Dreiecksbeziehungen seid, dann werdet ihr das Buch definitiv mögen.
Ich mag sie aber nicht sonderlich und für mich passte die auch nicht ins Buch. Und wenn ihr wie ich Dreiecksbeziehung nicht mögt, lest das Buch trotzdem, die Reihe ist es wert.

3 von 5 möglichen Sternen

Die Übersetzung des zweiten Teil soll übrigens im November vom Carlsen-Verlag veröffentlicht werden.

Hier könnt ihr es kaufen: Amazon DE

Leave a comment <3

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.